watt mutt datt mutt !

  Startseite
    Aktuell
    Auf die Tische !
    Ein Gedicht !
    De Omma !
    Häppchen !
    Unnerum !
    On Tour !
    Mann
    Frau
    Feuerwehr
    Schnäpp(s)chen!
  Über...
  Archiv
  Der Bolle Kalender
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   patsy jones
   earl chekov
   der prattler
   Der Hirsch Rockt
   Die Kleiesäcke
   Ich bin Röddenau!
   112-magazin
   Freakshow
   Wortlos



kostenloser Counter



http://myblog.de/boellemann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Osterspaß und dicke Eier

Veranstaltung Nummer 1: Kurz vor der Kreuzigung

Gründonnerstag wurde mal wieder zu ner lockeren Fete an der Eder geladen. Ich hatte beschlossen am Abend bei Bier zu bleiben und den Schnaps zu meiden... naja. Am Tisch der Röddenauer Mädels sollte man sich dann lieber nicht aufhalten. (man wird früher oder später doch weich) Immer fleißig eingeschenkt und wenn die Pulle leer is gibts ne neue. (vorher geben die meist auch keine Ruhe..hehe).

Bunt gemischtes "Publikum" und so auch ein vielseitiges Musikprogramm.

Zu späterer Stunde kam es dann leider noch zu Auseinandersetzungen. Es ging im Groben mal wieder um Frauen. Dicke Eier, Osterfeier und dann noch das Mädel im Bilde. Man wälzerte sich kurz vorm Sporthäuschen, bis beide den ca. 40m² (grob geschätzt) großen Ring betraten. Einige ehrenamtliche Ringrichter und Sicherheitskräfte waren im Einsatz. Als Wurfgeschosse standen verschiedenen Gegenstände zur Verfügung. Doch nach gezieltem Wurf einer PET-Flasche, musste ich dann mal den Einsatz einer Sektflasche unterbinden. (Leute, die "Steinigung" erfolgt doch erst nach der "Kreuzigung" )

Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, gabs noch ne after party mit Stimmungskrachern ausm Küchenradio. Alles was Buffet und Kühlzelle noch hergaben, alles musste rein, weg....wie auch immer

Anschließend noch ne gemeinsame Nachtwanderung ins Dorf.. gute Nacht John Boy

 

Freitag war ich am frühen Nachmittag schon wieder auf Deutschlands Straßen unterwegs, nen kleinen Transfer in nen Nachbarkreis. Am Abend war ich dann doch recht müde und außer einer Wiederholung der letzten Nacht lief nix weiter.

Nummer 2: wir verbrennen unser Omma ihr klein Häuschen

Ostersamstag, Zeit für nen Scheiterhaufen. Rund um das Osterfeuer wurde gewirkt. Zelt und Krempel aufbauen, ne grüne "Stricherdeko" auf dem Berg aus Busch und Baum verteilen. Abends kühles Pils und am nächsten Morgen den ganzen Scheiß wieder entfernen. Die Party ging jedenfalls bis ca. 3 Uhr. Bis zur Räumung also noch Zeit für ne erforderliche Augenpflege.

Ab 14 Uhr war die große Räumung angesagt. Nach getaner Arbeit warteten nun noch eine Steaks auf den Verzehr. "Blacky - the grilling king" hatte sich für die Grillung zur Verfügung gestellt.

Hightlight des Tages war ein klasse Abendprogramm auf der "Freilichtbühne" vorm Jugendraum. "Blacky - the grilling king" bot sein gesamtes Können, auch anschließend in großer Runde bei:

"Ich packe meinen Koffer oder Reisetasche.... grobe Würstchen im Kunstdarm... Löwensenf extra scharf... Koxis Verwandschaft..."

Hallo wen bin ich ?... "ein Mensch ? also kein Blatt oder Geldautomat oder Brunnen......NEIN !

Im letzten Spielchen blühte der Junge nochmal richtig auf ... Pantomime.
"Oh, das is gut, toller Begriff.....äh, wie soll ich n das darstellen ?"

 

Ich möchte mich hier nochmal offiziel bei dem guten Jungen bedanken !!!
Ich werde ihn neben MH in meine Künstlervermittlung aufnehmen.

 

Wenn euch einer nen Storch braten kann, dann Blacky - the grilling king.

9.4.07 11:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung