watt mutt datt mutt !

  Startseite
    Aktuell
    Auf die Tische !
    Ein Gedicht !
    De Omma !
    Häppchen !
    Unnerum !
    On Tour !
    Mann
    Frau
    Feuerwehr
    Schnäpp(s)chen!
  Über...
  Archiv
  Der Bolle Kalender
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   patsy jones
   earl chekov
   der prattler
   Der Hirsch Rockt
   Die Kleiesäcke
   Ich bin Röddenau!
   112-magazin
   Freakshow
   Wortlos



kostenloser Counter



http://myblog.de/boellemann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie der Vater mit dem Sohn

Ich präsentiere nun, nicht hübsch aber selten.....

Geile Hunde

Ein Mann wie´n Gott ich bin entzückt,
drei Tage Bart, ich werd verrückt.
Der Junge hat die Haare schön,
ich krieg Temperatur wie´n Heißluftfön.

Dort steht er nun, ich geh mal hin,
streich ihm liebevoll übers Kinn.
So mancher denkt hier stimmt was nicht,
spinnen die, sinn die net ganz dicht.

Wir graulen uns am Rücken, am Nacken,
geben uns Küsschen auf beide Backen.
Wir streichen uns durch´s Haar,
na ob das schon alles war ?

Es war der Anfang, jetz geht’s richtig rund,
Mann knutscht sich zärtlich auf den Mund.
Es wird geknabbert, im Nacken, am Ohr,
langsam tasten wir uns beide vor.

Wir lecken rum, streicheln uns am Bein
und schieben uns genüsslich die Zungen rein.
Das Zungenspiel ist eine Pracht,
da hätt so mancher gerne mitgemacht.

Wir rutschen, springen, tollen rum,
das haut so manche Weibchen um.
Erotik pur, die Lust steigt an,
wir greifen uns an die Schwänze ran.

Los komm her du geiler Hund,
hol ihn raus, ich nehm ihn in den Mund.
Man greift sich in die Hose rein,
der Ständer steht, mmmh was ein Schwein.

Hier ist nun Stopp, der Rest ist zensiert,
obwohl jeder weiß was nun passiert.
Die Gängbängparty nimmt ihren Lauf
und wir nehmen die Schweinerei auf Video auf.

Wir hängen uns Gewichte an,
15 kg am Riemen, ein ganzen Mann.
SM oder wir machen Kreisverkehr,
Vaseline dabei, was willst du mehr.

Nu is aber Schluss mit Ferkelei,
nix Hose runter und Oberkörper frei.
Nu die Hände aus der Tasche raus,
mit Billard spielen is jetz aus.

Mann in der Frau, Frau im Mann,
jeder so wie er oder sie es am Besten kann.
Man wird öfter Frauen mit steifen Blicken seh´n,
doch dieser Schock wird auch wieder vergeh´n.

Ob Frau, ob Mann,
ob Huhn, ob Hahn,
es is nix passiert
oder hab ich mich vertan.

Die Moral von der Geschicht,
einfach ein wunderschönes Gedicht.

Schönen Abend noch !!!

25.12.05 17:47
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Franzi (25.12.05 18:55)
Ich bin entzückt, stellenweise schockiert und irgendwie auch ein bisschen erregt. Hut ab vor dieser Leistung.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung