watt mutt datt mutt !

  Startseite
    Aktuell
    Auf die Tische !
    Ein Gedicht !
    De Omma !
    Häppchen !
    Unnerum !
    On Tour !
    Mann
    Frau
    Feuerwehr
    Schnäpp(s)chen!
  Über...
  Archiv
  Der Bolle Kalender
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   patsy jones
   earl chekov
   der prattler
   Der Hirsch Rockt
   Die Kleiesäcke
   Ich bin Röddenau!
   112-magazin
   Freakshow
   Wortlos



kostenloser Counter



http://myblog.de/boellemann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Unnerum !

Hier mal für alle - net dass der kleine plötzlich lauter Jungs um sich hat....

Gangbang

...is ne besondere Form von Gruppensex. Der Gangbang zeichnet sich durch ne extreme Überzahl männlicher "Spieler" und durch abwechselnde Eindringen ( mal reinhalten - frei nach dem Motto "durchgehend geöffnet"...) bei einer bestimmten Frau oder bei einem bestimmten passiven Mann aus.

Dagegen sind bei einem Reverse Gangbang die Frauen ("Gespielinnen" in der großen Mehrzahl (jawoll, hört sich schon besser an...).

Der Begriff Gangbang bezeichnete eigentlich eine Gruppenvergewaltigung. Heute wird er aber für freiwillige Gangbangs verwendet (evtl. würde ich mich auch zwingen lassen...hehehe), im deutschen auch Rudelbumsen oder Gesellschaftsspiel (is klar...) genannt.

23.6.06 13:08


Dr. Winter Team

Hier nochmal eine Erläuterung einer noch sehr unbekannten erogenen Zone.

Thema: Der A-Punkt

Der A-Punkt stellt einen Bereich in der Vagina der Frau dar, der angeblich auf sexuelle Reizung extrem empfindlich reagiert. Er soll noch reizempfindlicher als der bereits bekannte G-Punkt sein. Die Existenz eines speziellen A-Punktes ist jedoch nicht allgemein anerkannt.

Der A-Punkt soll sich in der Scheidenvorderwand zwischen G-Punkt und Gebärmutterhals befinden.

Bei einer Reizung dieser Zone erhöht sich die Lubrikation ("Das Feuchtwerden der Scheide" durch die Bartholinischen Drüsen ("große Scheidenvorhofdrüsen" und damit die Feuchte in der Vagina.

Ein Drittel der Frauen sollen auf die Stimulation des A-Punktes mit multiplen Orgasmen reagieren.


Probierts einfach aus !

4.11.05 12:14


Dr. Winter Team

Gestern wurde mal wieder die „Schwanzlänge“ des Mannes diskutiert. Der Mann prahlt in Gegenwart anderer Männer gerne mit der Größe seines Gliedes und so kommt es auch schon mal zum „Schwanzvergleich“. Je größer das „gute Stück“ ist, umso höher ist das „Ansehen“. ...ah ja...

Thema: Die Größe ist nicht entscheidend !

Viele denken immer noch, dass es der Frau auf die Größe des männlichen Gliedes ankommt. Die Vagina der Frau kann mit einem langen Penis nur bedingt was anfangen. Ihre Vagina ist ein dehnbarer, muskulärer Schlauch, der aber nur ca. 8 – 10 cm lang ist. Alles Weitere (oder längere) landet in der Scheidenhöhle oder der Gebärmutter.

Wo soll nun der beispielsweise 12-20cm lange „Schwanz“ hin???
„Nicht lang muss er sein, aber fleißig!“
…und steif sollte er natürlich auch sein…

Es geht z.B. darum den „G-Punkt“, „C-Punkt“ (siehe Dr. Winter Team–Stimulation der Frau) oder auch einen angeblichen „A-Punkt“ der Frau zu stimulieren.

Mit rein und raus ist es nicht getan.
PS.: Bei der ein oder anderen Stellung ist der lange Penis natürlich von Vorteil, da Mann sonst nicht richtig an Frau rankommen würde.

Für weitere Ausführungen oder Anregungen einfach melden!

3.11.05 16:57


Dr. Winter Team

Hier wieder ein neuer Beitrag aus der bekannten Serie.
Am Wochenende bekamen meine Ohren eine Diskussion über die Stimulation der Frau zu hören.

Also heute das Thema: Stimulation der Frau !

Also...

Viele Männer orientieren sich nur an der Vaginaöffnung unn "orgeln" sich ´nen Wolf.
Ich zitiere: "Da macht der 3 Stunden auf dir rum unn du denkst nur, hoffentlich isses bald vorbei." , "Ich stöhn ´n bisschen rum unn dann hör er endlich auf." .....(das soll erma reichen)

Untersuchungen weisen darauf hin, dass ein beachtlicher Teil der Frauen nur dann zum Orgasmus kommen kann, wenn die Klitoris (mit-)stimuliert wird. Leider wissen einige Männer weder was die Klitoris is, noch wo sie sich befindet.

Ne grobe Wegbeschreibung...
Startpunkt Vaginaöffnung (die kennt ihr ja), weiter nach oben, hier befindet sich die Harnröhrenöffnung (hier passt das Ding net rein...Ja!?...könnte schmerzhaft werden...nicht in jedes Loch...ne), jetz noch ´n kurzes Stück nach oben. Hier führen die inneren Schamlippen zusammen und darüber liegt die Klitoris, die von der Klitorisvorhaut geschützt wird.

(Was die Perle von Tirol is, is quasi die Klitoris der Frau).
Diese perlenartige Stelle ist besonders berührungsempfindlich und empfänglich für sexuelle Reize. Durch die Stimulation der Klitoris gelangen die meisten Frauen zum Orgasmus. Diese stelle wird auch als "C-Punkt" bezeichnet.

Also Männer, nicht so egoistisch. Gönnt der Frau auch was.

Tipp: Jetz aber bitte net mit der Taschenlampe oder dem Feuerzeug unter der Bettdecke rumfuchteln. Mal mit dem Finger (vorher anfeuchten) ertasten oder mit der Zunge "die Strecke" abfahren.

Solltet ihr noch Fragen haben....meldet euch...

24.10.05 15:29


Dr. Winter Team

So meine Lieben nun gebt fein acht, der onkel hat euch wieder was mitgebracht.

Thema: "Blümchensex"

Was ist Blümchensex ?

Sex mit Pflanzen ? Sex auf 70er-Jahre Blümchenbettwäsche ? Sex mit einer frau, die ihre Schamhaare in Blütenform frisiert hat ? Sex mit Jasmin Wagner ("Blümchen" ?

Es gibt keine eindeutige Definition für diesen Begriff. Im Allgemeinen versteht man darunter soften, zärtlichen Kuschelsex, der beim Petting oder Oralverkehr enden kann, aber auch den Geschlechtsverkehr nicht ausschließt.

Wann hattet ihr zuletzt Blümchensex ?

Das Dr. Winter Team

17.10.05 16:19


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung